>>> AVIO DELTA Trikes >>>

Seit rund 20 Jahren ziehen Trikes des Herstellers AVIO DELTA mit wachsendem Erfolg ihre Kreise am ultraleichten Himmel. AVIO DELTA ist ein multinational angelegtes Unternehmen mit Sitz in der Schweiz. Produziert wird im bulgarischen Kazanlak. Dort tüfteln qualifzierte Luftfahrt-Ingenieure an Detaillösungen. Realisiert werden ihre Ideen mit Markenbauteilen. Zulieferer sind unter anderem ROTAX für die Motoren, Winter oder AMP-Tronik für die Instrumente. Das Schweizer Unternehmen Menziken bringt die hochpräzisen Metallbauteile aus Perunal und Anticorodal ein. Musterbetreuer und Generalimporteuer ist Andreas Oker (E-Mail: Andreas.Oker@ultraleichtschule.de). Basis für Entwicklung, Flugbetrieb und Service ist Schwäbisch Hall mit dem Verkehrslandeplatz Hessental (EDTY) und dem Sonderlandeplatz Weckrieden (EDTX).

- Outstanding Quality
- Long Lasting Materials
- Useful Details
- Great Performance
- Engines: Rotax 582 oder 912

Interessant im Programm ist auch das AVIO DELTA “Swan I Migrator” mit seinem “Glascockpit”. Am Vorbild zu den Systemen in großen Airlinern orientiert, meldet sich das von AMP-Tronic gelieferte System nur dann, wenn ein Paramter nicht stimmt. Viele Trikes verfügen noch über keine Messeinrichtung für die Abgas-Temperatur der Motoren Rotax 582, obwohl Rotax dies ausdrücklich empfiehlt. Stimmt die Mischung aus Luft und Treibstoff nicht, droht sehr schnell Gefahr für die Motorkomponenten. Diesem Problem trägt unsere Lösung Rechnung. Es überwacht im Hintergrund ein Mal pro Sekunde alle wichtigen Motorwerte und schlägt notfalls über eine große Blinkleuchte Alarm. Ansonsten steht das digitale Cockpit der neuen AVIO DELTA-Generation mit allen Informationen zur Verfügung, nervt aber nicht. Auf einen Blick abgelesen werden können auf dem großzügigen und blendfreien LCD-Display Werte für Geschwindigkeit, Höhe, Uhrzeit, Treibstoffverbrauch, Außentemperatur oder Sinken bzw. Steigen. Natürlich ist das Display umschaltbar (knots, mls, km/h bzw. ft oder Meter). Das Display ist wirklich gut ablesbar. Wir haben das Display ausreichend getestet.
Link zur Skydat-Website in Südafrika: Skydat

Selbstverständlich montieren wir, auf Wunsch, gerne ein anderes System in ein Trike. Der große Vorteil unserer Serienfertigung liegt in der Stärke, sehr intensiv auf Kundenwünsche eingehen zu können. Dies umfasst die Funk- und Kommunikationsanlage für die doppelsitzigen Trikes bis hin zum Antrieb oder wichtigen Bauteilen wie Navigation und natürlich dem Flügel.

Nach den Highlights nun ein paar Fakten, warum wir AVIO DELTA Trikes empfehlen können:
Hier kann man auch ein kurzes Video downloaden (MS-Mediaplayer-Format)

Schauen wir ein Mal auf das Bugfahrwerk. Es ist gefedert. Gebremst wird über eine belüftete Scheibenbremse. Die Züge sind sauber verlegt. Die Bremse packt notfalls auch ordentlich zu. Natürlich ist die Radverkleidung ein Bestandteil des Design-Konzeptes der AVIO DELTA-Familie (Prospekt-Download).

Wir haben verstanden, was Trike-Piloten möchten. So gehört der 70 Liter-Tank zur Grundausstattung eines jeden AVIO DELTA-Trikes, das wir ausliefern.

Eine gute Wetterberatung und ein gründlicher Vorflugcheck sind obligatorisch. Eigentlich sollte jetzt nichts schief gehen. Trikes sind nahezu unverwüstlich. Dennoch ist es gut, eine “second chance” zu haben. Aus diesem Grund verfügen alle ultraleichten Luftsportgeräte über ein Raketen-Rettungssystem.
Wir setzen auf das Knowhow der Firma Galaxy. Die Produkte von Galaxy zeichnen sich durch sehr lange Service-Intervalle aus. Das heißt, die Geräte werden erst nach längeren Fristen neu gepackt. Dies ist ein wesentlicher Faktor, der für AVIO DELTA Trikes und Equipement spricht. Selbstverständlich betreuen wir auch gerne den After-Sales-Market. Das heißt, wer uns sein Trike zur Pflege überlassen möchte, den begrüßen unsere Mitarbeiter und DULV-Technikprüfer Klasse V gerne. Wir übernehmen neben Wartungsaufgaben auch die Jahresnachprüfung.

Wer sich ein Trike kaufen möchte, sollte einen Blick für die Details riskieren und Folgekosten vergleichen. Häufig ist ein auf den ersten Blick günstiges Trike im Nachhinein teuer. Wann muss das Rettungsgerät geprüft und eventuell neu gepackt werden? Wann steht die nächste Jahresnachprüfung des gesamten ultraleichten Luftsporgerätes an.
Natürlich geht’s dabei um noch mehr. Wann wurde zum letzten Mal der zentrale Bolzen im Hangpoint gecheckt, wie sieht’s mit dem Ölstand im Schmiermittelbehälter für die Drehschieber am Rotax 582 aus, sofern nicht eine Getrenntschmierung mit Oil-Injektor installiert ist? Ach ja: Schon mal die Zündkerzen angesehen? Alle “rehbraun” oder sollte man besser die Kerzen tauschen? Dann noch ein Blick mit dem Endoskop in den Zylinderkopf. Ölschlamm? Nein. Wir empfehlen und fliegen ein hochwertiges Synthetiköl für unsere Zweitaktmotoren und die von Rotax vorgeschriebenen Betriebsstoffe für unsere Viertaktmotoren vom Typ 912.

Unscheinbar und doch so nützlich. Was ist, wenn die Batterie einmal schwächelt?
Die Trikes von AVIO DELTA sind serienmäßig mit einem Rewind-Start ausgerüstet. Ein, zwei, Züge an diesem Griff genügen und der Motor läuft sauber an. Dann wird auch die Batterie wieder geladen. Wenn’s drauf ankommt, ist das ein nützliches Detail. Wir empfehlen vor allem Trike-Fliegern, die auf Abenteuer aus sind, auf dieses Detail nicht zu verzichten. Es schont Nerven und Muskeln.

Power for the people. In Verbindung mit dem Rotax 582 DCDI ist der Neuform Dreiblatt-Propeller die erste Wahl für ein Trike unserer meist verkauften Baumuster. Bei 6500 Umdrehungen liegt eine satte Steigleistung an. Gerne statten wir unsere Trikes auch mit einer DULV-zugelassenen Schleppausrüstung für Drachen aus.

TEST-Bericht
für das Modell AVIO DELTA Migrator mit Digitalcockpit

Schnell, wendig und leicht zu beherrschen
Erstflug mit dem neuen Modell von Avio Delta

Fast möchte man die Trikes von Avio Delta mit dem von Airbus Industrie vielbeschworenen Konsenz innerhalb einer Typen-Familie vergleichen. Kennst Du ein Trike des Herstellers, fliegst Du alle anderen ähnlich locker. Das neue Modell AVIO DELTA Swan I “Migrator” liegt gewohnt satt in der Luft und ist dennoch eine Überraschung. In Kombination mit dem neuen “Fun Cruiser-Flügel” von AVIO DELTA ist es erstaunlich schnell.

Was macht den Reiz des Fliegens mit einem Trike aus? Es ist primär der Spass, keine Kanzel zu sehen und notfalls mit Helm, Funk und Brille bewaffnet, ins Abenteuer zu starten. Natürlich wird dafür auch stabiles Equipment benötigt. Auf dem Trike-Markt gibt es eine Menge interessanter Geräte. Manche entpuppen sich auf den zweiten Blick jedoch als stramme Metallklumpen, die zwar primär punkten können, aber im Flug nicht in die Kurve kommen.

Die Trikes des kurioserweise im Ultraleicht-Ablehner-Land Schweiz beheimateten Herstellers AVIO DELTA verdienen Beachtung. Die aktuellen Modelle verfügen sogar auf Wunsch über ein digitales Cockpit von AMP-Tronic aus Südafrika.

Der blaue Kopf des Rotax 582 zeigt, dass das aktuelle Aggregat im Einsatz ist. Wir sind mit dem ersten Modell der neuen AVIO DELTA-Typenliste für den “Migrator” mit digitalem Cockpit geflogen.

Der “Fun Cruiser”-Flügel ist schnell
Zum neuen Trike von AVIO DELTA gehört idealerweise ein neuer Flügel. Die hoch interessante Fläche wird unter dem Titel “AVIO DELTA FUNCRUISER” vermarket und beinhaltet knapp 13 Quadratmeter Fläche. Natürlich ist der FUN CRUISER, wie andere AVIO DELTA-Produkte (z.B. Schleppausrüstung) vom Deutschen Ultraleicht-Flugverband e.V. (DULV) in Backnang zugelassen. Der neue Mylar-Flügel ist etwas Besonderes. Doppelsitzig gestattet er, nach unseren Erfahrungen in der Praxis, Landegeschwindigkeiten deutlich unter der 60km/h-Marke.
Im Top-Speed-Bereich dreht der Funcruiser bis auf mehr als 120km/h auf. Der Flügel lässt sich zudem sehr leicht steuern. Ein kleiner Impuls genügt und schon meint man, einen Drachen zu fliegen und nicht ein Trike.
Für die Trikes von AVIO DELTA erscheint der Funcruiser die erste Wahl zu sein. Dem Hersteller möchte man wünschen, noch mehr dieser interessanten Geräte auf den Markt zu bringen. Preislich kann sich der “Fun Cruiser” mit etablierten Produkten messen, wenn er sie nicht sogar im Preis-Leistungs-Verhältnis schlägt. Übrigens: AVIO DELTA produziert auch Schwimmer für die Trikes. Weitere Infos beim Generalimporteur Andreas Oker unter dessen E-Mail-Adresse: Andreas.Oker@ultraleichtschule.de
 

Und dazu einfach schön.
Natürlich sind die Trikes von AVIO DELTA auch schön anzusehen (siehe Bild unten). Wenn es die Marketing-Strategen des Misch-Konsortiums schaffen, den europäischen Markt auch PR-technisch zu erschließen, wird ihnen mit ihren Produkten eine große Zukunft zuteil werden. Die Schraubereien der Schweizer und Bulgaren sind über den Deutschen Generalimporteur Andreas Oker in Schwäbisch Hall und Obersontheim (etwa 70 Kilometer nördlich von Stuttgart) zu haben.

Informations in English
or what a trike has to do with a Harley Davidson.

We are located in the hearth of Europe. From our base in Schwabisch Hall (www.schwaebischhall.de), a nice town of about 32000 people 40 miles north of Stuttgart, we are living in a beautiful countryside. The area around is famous for its cold castles and cities like Rothenburg ob der Tauber and Heidelberg.

It’s lovely to visit this historic sites. A good idea to get magnificant impressions is to fly there with one of our trikes. AVIO DELTA is as manufacturer well know for it’s outstanding quality. We are the importer for the German market and mayor countries within the European Community.

From Schwäbisch Hall it’s just a 30 minute trip to Rothenburg and about 45 minutes or a one hour trip to Heidelberg. Instead of the trike you can drive to this points with a Harley Davidson or a car. But most of the German Autobahn is crowded so you definetly will got stuck in a traffic jam. So meet and enjoy a lovely flight. Just mail to Andreas.Oker@ultraleichtschule.de

The trike offers you the same comfort than a Harley Davidson. But it gives you something more: The sky is open and there’s normally no traffic jam. So flying a trike means living the spirit of driving a motorcycle.

You are interested in a trike-charter or chartering a trike and a pilot for a trip somewhere in the southwest of Germany? Don’t hesitate to call us at

+49 7973 9290560 or +49 171 9598984 (mobile)
or send a mail: Andreas.Oker@ultraleichtschule.de

Also we’ll give you all neccessary informations about buying an AVIO DELTA trike or maintenance it.

Technik und Design aus einem Guss. Bei der Entwicklung von Trikes bemühen sich die Ingenieure von AVIO Delta um durchdachte Lösungen und Ergonomie. So finden sich zum Beispiel rutschsichere Aufsitzpunkte für den Einstieg.

Harley Davidson and a brandnew AVIO DELTA Swan I “Migrator”-trike in front of the tower of EDTX.

And that’s the smile you’ll see on your face after a one or two hours flight around our lovely area.

Rothenburg ob der Tauber is one of the most famous historic sites in Germany. We introduce you to see this magnificant place yourself by air. Just mail to Andreas.Oker@ultraleichtschule.de and we’ll welcome you at our base.

 

912-1

Neu ab dem Jahr 2012: Das bewährte Trike ist ab sofort auch mit dem Rotax 912-Viertaktmotor erhältlich und wird als Hauptinstrument mit dem Stratomaster “Enigma” ausgestattet sein.

912-2
912-3

Ausstattung und Preis auf Anfrage beim Generalimporteur und Musterbetreuer: Andreas.Oker@ultraleichtschule.de

GENERALIMPORTEUR
AVIO DELTA
Trikes & Equipment